Insel Reichenau – Weltkulturerbe

Herzlich Willkommen auf der Insel meiner Kindheit. Hier habe ich leben dürfen bis ich 12 Jahre alt war. Perfekt für ein Kind. Friedlicher geht es nicht. Mittlerweile hat sich der Tourismus dort ausgebreitet, aber das belebt die eingeschlafenen Insulaner ein wenig. Kaufen Sie großzügig an einem der Gemüsestände ein. Im Edeka in Moos bekommen Sie zwar auch den Salat vom gleichen Acker, aber hier macht es doch viel mehr Spaß.

Die ca 5 km lange und 3 km breite Insel erreichen Sie auf dem Weg Richtung Konstanz über den 150 Jahre alten Damm durch die herrliche Allee von meterhohen Pappeln. Den Fahrer bitte ich den Blick auf der Straße zu lassen. Oder nutzen Sie die Haltebucht für einen kurzen Stopp beim heiligen Pirmin.

image
Für die Überfahrt empfehle ich ein Glas Sekt 🙂

 

Noch schöner ist es natürlich mit dem Boot hinüber zu schippern. Erkundigen Sie sich bei Frau Billi in der Mooser Tourist Info.

 

 

 

Die Insel ist in 3 Teile aufgeteilt. Am Anfang haben wir Oberzell, dann Mittelzell und am Ende Niederzell. Die katholische Gemeinde hat 3 romanische

Sie sehen die Niederzeller Kirche St Peter und Paul
Sie sehen die Niederzeller Kirche St Peter und Paul

Kirchen. St Georg in Oberzell. Erbaut von 888 bis 913. Das Münster St. Maria und Markus in Mittelzell. Welche womöglich die Interessanteste ist. Klostergründung im Jahr 724. Ich liebe ja den riesigen Kräutergarten, von dem ich jedesmal neues lerne. Und die Weinproben im hinteren Gebäude 😉 Sollten Sie im Spätsommer hier sein, besuchen Sie das Wein und Fischerfest im Hafen. Aber zurück zur Weltkultur. Eine Kirche fehlt uns noch. Und das ist St Peter und Paul in Niederzell.

Selbstverständlich gibt es auch eine evangelische heilig Geist Kirche die im Jahr 1964 gegründet wurde.

Auf der Hochwarth ist der höchste Punkt der Insel und ein wunderschöner Rundumblick macht sich vor Ihnen auf. Jetzt wissen Sie vielleicht auch warum das Gemüse hier so gut wächst. Es ist schön warm und es gibt jede Menge Wasser.

Hungrig ? Auf Fisch ? Dann empfehle ich Ihnen direkt in der Fischhandlung Riebel einzukaufen oder gleich dort etwas zu essen. Der Imbiss ist ein Geheimtipp den jeder kennt. Einfach ! Einzigartig ! Wenn ich im Restaurant des Löchnerhauses sitze fühle ich mich in die 50er Jahre versetzt. Gute Küche. Super Service. Gehobene Location. Mit den Kindern gehen wir gern zum Campingplatz Sandseele. Das Essen ist gut und die Kids haben direkt neben unserem Tisch einen tollen Spielplatz. Badesachen hoffentlich nicht vergessen. Hier ist die perfekte Möglichkeit. Sie sind nicht die Einzigen. Hoffentlich haben Sie eine Parkplatz gefunden. Hundi darf hier auch planschen. Hier haben wir uns auch einmal ein Kayak gemietet. Mit dem Tretboot ist es auch sehr lustig. Ist es zu windig oder sie wollen einfach in ein normales Restaurant, dann besuchen sie das Restaurant vom Hotel Mohren oder gehen Zum alten Mesmer.

IMG_4899 (320x240)
Viel Spass mit dem See !

www.reichenau-tourismus.de

www.fischhandlung-riebel.de

www.sandseele.de

www.zumaltenmesmer.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.