Festungsruine Hohentwiel

Vom Ferienhaus aus fahren Sie ca 10-15 min nach Singen am Hohentwiel. Eigentlich sehen Sie den Vulkanberg vom Balkon aus.

und in 15 min ist man vom Parkplatz hochgewandert. Außer man hat 2 Ritter im Alter von 3 und 5 Jahren dabei, die auf den Spuren des bösen Ritter Bertholds und seinem verlorenen Schatz sind. Ob es wohl einen Burgraben mit Krokodilen gibt ? All das mussten wir erkunden.

DSCN0389 (800x600)

An einem verregneten Sonntag Nachmittag. Mein Bruder fragte mich, ob es mein Ernst sei bei diesem Wetter. Und am Ende schloss er sich mit seinen Kindern an. Die Kinder haben sich übrigens nicht ein einziges Mal über das regnerische Wetter beklagt. Wir kauften uns am Pakplatz die Eintrittskarten für Euro 4,00 pro Erwachsenen. Kinder sind frei. Hunde auch.

DSCN0403 (800x600)

Es machte Spaß. Und wir konnten sogar bis zum Bodensee sehen. Kaum zu Glauben wie weit man sehen muss, wenn klares Wetter ist. Oder gar Föhn. Bei Föhn hat man am Bodensee die beste Sicht. Teilweise bis zu den Alpen. ( Der Föhn oder Föhnwind ist ein warmer, trockener Fallwind, der häufig auf der Windrichtung abgewendeten Leeseite von größeren Gebirgen auftritt. Er entsteht meist großräumig als Wetterlage und kann stetig wehen, aber auch böig sein. Die Bezeichnung wird vor allem für Winde im Alpenraum verwendet, worauf der Artikel Alpenföhn näher eingeht. Es gibt jedoch zahlreiche regional unterschiedliche Namen. Zu unterscheiden ist der echte Föhn von der ähnlich warm-trockenen „föhnigen“ Höhenströmung und anderen, etwa durch Druckgradienten bei Sturmtiefs induzierten, föhnähnlichen Fallwinden. Quelle: Wikipedia)

DSCN0426 (800x600)

 

Mehr Infos unter www.festungsruine-hohentwiel.de

Ihre Vermieter Familie Berberich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.